Wer mit 21/22 konkurrenzfähig sein will muss mit 17/18 belastungsbereit sein

Kürten, 27. November 2012 (Von Lothar Pöhlitz) - Es ist schon toll wie viele Sportjournalisten der großen aber auch kleinen Medien in den letzten Wochen und Monaten der Leistungs-Philosophie des neuen Sportdirektors von Bayern München Mathias Sammer erst einmal uneingeschränkten Beifall zollten und „die geballte Wucht des Gewinnenwollens“ (Kölner Stadtanzeiger 4.7.2012) lobpreisten. Das wird sich eines Tages wieder ändern wenn Niederlagen kommen. Die besonders begeistert aufgenommenen Sammer-Zitate reichen von „alle Selbstkritik, alle persönlichen Eitelkeiten dürfen zukünftig keine Rolle mehr spielen, wir werden, wollen und müssen erfolgreich sein“ oder „ich sehe keinen Grund für irgendein Alibi, wir brauchen eine Aufbruchstimmung, unsere Ansprüche sind nun mal die allerhöchsten, ich will gewinnen.“ Hier geht's weiter bei la-coaching-academy.de ...