Wer holt bei der Hallen-DM Gold über 1.500 Meter der Männer?

Orth1_BLV-Halle13_foto_kiefnerDortmund, 23. Februar 2013 (leichtathletik.de) - Freiluftmeister Florian Orth (LG TelisFinanz Regensburg) oder Titelverteidiger Hosmiyu Tesfaye (LG Eintracht Frankfurt), dem am Wochenende (23./24. Februar) in Dortmund ein seltenes Kunststück gelingen könnte? Deutschlands schnellste 1.500-Meter-Läufer sind sich in diesem Winter bislang erfolgreich aus dem Weg gegangen. Während der Führende der Hallenbestenliste, Titelverteidiger Homiyu Tesfaye, beim Hallen-Meeting in Düsseldorf seine Visitenkarte abgab und dort als Sieger des B-Laufs mit 3:39,38 Minuten eine neue Hallenbestzeit aufstellte, startete Freiluft-Meister Florian Orth in Karlsruhe und überzeugte dort als Fünfter mit einer Zeit von 3:39,97 Minuten. In Dortmund kommt es nun zum großen Aufeinandertreffen. Für Bundestrainer Henning von Papen heißt der Favorit Florian Orth. „Er ist der Erfahrenere von beiden und hat den größeren Kick“, sagt er. Vor allem in einem Spurtrennen sieht Henning von Papen den Regensburger vorn. Er lobt allerdings auch Homiyu Tesfaye: „Das war eine ganz starke Vorstellung in Düsseldorf. Mit ihm wird ebenfalls zu rechnen sein.“ Hier geht's weiter auf leichtathletik.de...