Erziehung zum Leistungssportler ist wichtiger Teil der Ausbildung junger Talente

Kürten, 27. Februar 2013 (© Lothar Pöhlitz) - Trainer sind „Allzweckwaffen des Sports“, Pädagogen, Psychologen, Vorbilder, Fahrer, Persönlichkeiten, Papa/Mama –Coaches, Organisatoren, Koordinatoren, Motivatoren, Trainingspartner, Finanzjongleure,  Scouts und natürlich auch Trainer die was von ihrem Fach, vor allem aber von der Erziehung  auch „junger Wilder“, der Psychologie und auch vieles von der Sportmedizin verstehen sollten. Sie wissen, dass sich Leistungen ohne Regeln, Grenzen, Vorgaben, Vorbildfunktion, aber auch ohne Lob nicht wie von selbst entwickeln. Sie wissen aber auch, dass seit den 60iger Jahren der Umgang mit den inzwischen von Elternhaus und Schule nicht selten gegenüber früher „anders erzogenen Kindern“ auch von den Trainern eine etwas andere Position gegenüber ihren jungen Talenten erfordert. Diese  Problematik spiegelt sich derzeit auch in unseren Bestenlisten wider. Hier geht's weiter ...