Corinna Harrer dritte bei den Frauen

Harrer_Heim_CrossDM_KiefnerDornstetten 9. März 2013 (leichtathletik.de) - „Natürlich hätte ich heute gerne Mocki etwas geärgert, aber diese Berge…“, gestand Corinna Harrer, die nach dem Gewinn der 3.000 Meter-Silbermedaille bei den Hallen-Europameisterschaften offensichtlich aus dem Feiern kaum herauskam. „In Regensburg haben alle verrückt gespielt. Wann kommst du schon einmal auf die Titelseite der Mittelbayerischen Zeitung mit einem Riesenbild?“ Für die 22-Jährige war dies somit eher die Abrundung einer überaus erfolgreichen Wintersaison. „Da fällt es schon schwer, sich noch einmal zu konzentrieren. Normalerweise wären zur Vorbereitung einige Crossläufe wichtig gewesen!“ Für den Regensburger Coach Kurt Ring war das Frauenrennen neben der Männer-Mittelstrecke das „Hauptereignis“, schließlich sammelten die LG TelisFinanz-Läuferinnen hier gleich vier Titel mit den Mannschaftssiegen bei den Frauen und Juniorinnen und zugleich den Altersklassenerfolgen durch Corinna Harrer (U23) und Steffi Volke (W35). Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...