1000 Teilnehmer aus 18 Nationen bei der Sparkassen Gala

Sparkassengala13 PK Gingerle-Ring-Prinzing-HarrerRegensburg, 4. Juni 2013 (MZ/Wotruba) - Ganz nah dran an Spitzensportlern sein: Das geht nirgend besser als bei der Sparkassen-Gala. Und doch: Herumgesprochen hat sich das noch nicht so, wie es sein könnte. Zu Dr. Rudolf Gingele aber sehr wohl: „Die Gala wird noch nicht so wahrgenommen und vor allem von den Zuschauern genutzt“, sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende. „Dabei haben die Athleten in der fast familiären Atmosphäre etwas zu bieten.“ Wieviel, das ist am Samstag im Unistadion zum achten Mal seit 2006 zu sehen. „13 Stunden Leichtathletik“, kündigt Meeting-Direktor Kurt Ring an. „In vielen der 21 Disziplinen haben wir internationale Konkurrenz am Start“, sagt er über rund 1050 Teilnehmer aus 18 Nationen, die über 1200 Nennungen abgegeben haben. „Die nationale Spitze ist auch da.“ Während in Deutschland immer mehr Meetings sterben, blüht die Sparkassen-Gala und platzt aus allen Nähten. Hier geht's weiter bei der MZ ...