Kommentar von Klaus Dieter Wotruba/MZ

Gemilli gala12 bruesselfotoRegensburg, 10. Juni 2013 (MZ/Wotruba) - Manches Schimpfwort klingt nett. Romantiker und Nostalgiker sind solche Beispiele. Wer so genannt wird, wird nicht selten belächelt. Schnell fallen derlei Begriffe auch in der Sportwelt. Fernsehkonsumenten kennen ja fast nur noch eher unnatürliche Varianten davon: Formel 1 oder Champions League mit zehntausenden Zuschauern, hochpreisigsten Eintrittskarten und Millionen vor den Bildschirmen sind eine eigene Welt, in der es vor allem eines gilt – das Event zu feiern. Hier geht's weiter bei der MZ ...