Couragiertes Rennen bei der Team-EM 2013 in Gateshead

Harrer3 Renndress Olympia12 bruesselfotoGateshead, 22 Juni 2013 (leichtathletik.de) - Es wurde ein typisches Meisterschaftsrennen mit mäßigem Tempo und den Favoritinnen an der Spitze, die sich bis zur letzten Runde belauerten. Dann zündete die Russin Elena Korubkina den Turbo: Auf den letzten 400 Metern zog sie Schritt um Schritt der Konkurrenz davon und lief in 9:01,46 Minuten ungefährdet zum Sieg. Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) lief ein kluges Rennen und hielt sich stets in der Spitzengruppe auf. Um Rangeleien aus dem Weg zu gehen, absolvierte sie jedoch einige Meter auf Bahn zwei und somit den einen oder anderen Meter mehr als die Konkurrenz. Die Zweite der Hallen-EM bog hinter der Britin Laura Weightman (9:03,11 min) auf Rang drei in die Schlussrunde ein. Auf den letzten 100 Metern musste die Regensburgerin  noch die Spanierin Iris-Maria Fuentes-Pila (9:03,20 min) an sich vorbei lassen und kam als Vierte (9:03,55 min) ins Ziel.