Thea Heim läuft auf Platz 7

Harrer c dm12 foto kiefnerUlm, 7 Juli 2013 (leichtathletik.de) - Die ersten 1.000 Meter ließen es die Favoritinnen ruhig angehen. Dann nahm ein Quartett mit Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) an der Spitze das Heft in die Hand. Annett Horna (LC Rehlingen) und die Sujew-Zwillinge Diana und Elina (LT Haspa Marathon Hamburg) hefteten sich an die Fersen der Olympia-Teilnehmerin. Vorbeiziehen konnten sie aber nicht. So rannte die Regensburgerin schon zu ihrem dritten DM-Titel in Folge – dass die Zeit von 4:12,12 Minuten die schwächste der drei Titel war, war da nebensächlich. „Der Fuß tut noch weh. Morgens stehe ich wie eine alte Oma aus dem Bett auf“, berichtete die Regensburgerin, die vor einer Woche beim Diamond League-Rennen in Birmingham (Großbritannien) schmerzhafte Bekanntschaft mit den Spikes einer Gegnerin gemacht hatte. „Am Mittwoch habe ich mich zum ersten Mal wieder auf die Bahn gestellt. Es war ein richtig gutes Training und ich habe gewusst, mit dem Frust läuft es sich in Ulm noch mal ein bisschen besser!“ Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...