1.500m im Londoner Olympiastadion

London, 26. Juli 2013 (leichtathletik.de) - Auch über 1.500 Meter wurde es für die beiden DLV-Athletinnen nichts mit dem erhofften Angriff auf die WM-Norm (4:05,50 min). Das Rennen war dafür zu langsam. Diana Sujew (LT Haspa Marathon Hamburg) lief in 4:10,19 Minuten als Zehnte durchs Ziel, für Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg; 4:15,65 min) reihte sich am Ende des Feldes ein. Zum Sieg spurtete die Kenianerin Mary Kuria, die in 4:08,77 Minuten auch weit Weg von der WM-Norm blieb.