Moskau, 15. August 2013 (leichtathletik.de) - Zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Fünf Medaillen haben die Athleten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) an den ersten vier WM-Tagen in Moskau (Russland) schon gesammelt. Die bisherigen Leistungen der Mannschaft insgesamt ließen DLV-Sportdirektor Thomas Kurschilgen am Mittwoch bei einer Pressekonferenz ein positives Zwischenfazit ziehen. Diskus-Dreifach-Titelträger Robert Harting (SCC Berlin) sprach über die Herausforderung, Weltmeister zu bleiben. Aus deutscher Sicht sind 60 Prozent der Entscheidungen der Weltmeisterschaft vorbei, höchste Zeit für eine Zwischenbilanz. Die fällt positiv aus mit "Platz drei sowohl in der Nationenwertung, wie auch im Medaillenspiegel", erklärte Sportdirektor Thomas Kurschilgen. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...