Im 3000 m und 5000 m Tempo liegt der Schlüssel für mehr

23. Oktober 2013, © Lothar Pöhlitz - Im Jugend – Aufbautraining steht die Aufgabe im Vordergrund Talente auf das Leistungs- bzw. Hochleistungstraining umfassend vorzubereiten. Nachwuchstraining ist so Voraussetzungstraining für die nächsten Jahre, zugleich aber auch Talenterkennungstraining um entsprechend der ererbten Anlagen das Training zur bestmöglichen Strecke hin zu lenken. Es sind zuerst die Fragen nach den Schnelligkeits- / Schnellkraftfähigkeiten oder nach dem Talent zur Ausdauer, zum schnellen-längeren Laufen, nach der Eignung für die besser 2, knapp 4, 12 ½ oder 25 Runden, der Belastbarkeit (Bindegewebsschwächen), aber auch den volitiven Eigenschaften, den Willensqualitäten für schnelles Laufen möglichst zeitnah zu beantworten. Hier geht's weiter ...