Regensburg, 10. Dezember 2013 (JT) - Vorletztes Wochenende fanden die Nationals der D2 Universitäten im Crosslauf in Spokane, Washington statt. Als vierte der South Region hatte ich mich für diesen Wettkampf qualifiziert. Insgesamt waren 244 Läuferinnen am Start und ich habe den 99. Platz belegt, top 100 war das Ziel. Insgesamt war der Wettkampf ein riesen Erlebnis und nicht zu vergleichen mit Crossläufen in Deutschland. Es fängt damit an, dass die Nationalhymne vor dem Start live gesungen wird. Steht man dann am Start in seiner zugeteilten Startbox und lässt seinen Blick links und rechts des langen Startbergs schweifen, sieht man hunderte von Zuschauern und eigens angereiste Fanteams, die singend und tanzend herumspringen.

Während des Wettkampfes ist man ganz dicht mit den anderen Läuferinnen zusammen, auf jede Sekunde folgt etwa eine Läuferin. Die Strecke betrug 6km mit einigen kleinen Hügeln und einem längeren Berg und wie unser Coach gesagt hat: After crossing the finish line: take a deep breath in, take a deep breath out, look around you and enjoy the moment! Zusammenfassend ein einzigartiges Erlebnis mit Gänsehautfeeling und einem Temperaturunterschied von +20 Grad in Florida und -7 in Spokane.


Lust wie Jelena in den USA Sport und Studium zu kombinieren?
Fülle einfach die Chancen-Einschätzung unseres Partners Scholarbook aus und bekomme ein kostenloses Feedback zu Deinen Chancen!
Vielleicht klappt es ja auch bei dir mit dem Sportstipendium.