Die Gene geben die Strecke vor – das Training macht die Leistung*

© Lothar Pöhlitz - 09.01.2014 - In einem Beitrag bei athleticsweekly berichtet Prof. Jamie Timmons (GBR) über langjährige Forschungsergebnisse aus der Physiologie (Stoffwechsel & Genomik) die zeigen dass etwa 30 verschiedene Gen-Variationen, also das Erbgut – auch über die Wirkung des „Aerobic-Trainings“ bestimmen. Kurz gesagt man muss zum schnellen Laufen geboren sein. Jeder junge Läufer kommt mit einer „untrainierten aeroben Basis“ und einer bestimmten Fähigkeit diese Kapazität durch Training zu erhöhen zum Sport. Hier geht's weiter ...