Telis-Läufer kehrte in Kenia erstmals nach Afrika zurück

Koller1-Iten2014 KollerfotoIten/Kenia, im März 2014 (MZ/Wotruba) - Es war neu für Jonas Koller, gleichzeitig eine Rückkehr zu seinen afrikanischen Wurzeln und obendrein ein Versuch, auf dessen Auswirkung er und sein Trainer Kurt Ring am Sonntag in Freiburg selbst gespannt sind. Dann will der 21-Jährige, der auf dem Rückflug von Kenia am 22. März Geburtstag feierte, seinen deutschen Halbmarathon-Titel in der U-23-Altersklasse verteidigen und die Früchte von vier harten Trainingswochen auf 2400 Metern Höhe ernten. „Es war etwas Besonderes und Aufregendes“, bilanziert der hoffnungsvolle Läufer der LG Telis Finanz Regensburg mit glänzenden Augen, der nach abgeschlossener Ausbildung als Großhandelskaufmann zumindest für dieses eine Jahr seinen Profitraum leben kann. Hier geht's weiter bei der MZ ...