Philipp Pfliegers Comeback endet gleich mit Sieg
 
Pflieger-Koller1 3000m-challenge14 VolkefotoRegensburg, 26. April 2014 (orv) –  Drei Tage nach dem anstrengenden Ostertrainingslager im italienischen Cervia waren die Beine so mancher Telis Läufer noch arg müde und doch kam die 3000m Challenge im Regensburger Uni-Stadion Telis-Teamchef Kurt Ring gerade recht, um seinen Schützlingen einen Weckruf in Richtung Deutsche Meisterschaften über 10.000m (Aichach, 3. Mai) zu erteilen. Am Ende hatte der gerade aus einer langen Verletzungspause zurückkehrende Philipp Pflieger (LG Telis Finanz) mit 8:23,85 schon wieder überraschend die Nase vorn – und das mit ganz normalen Turnschuhen. Bei den Frauen war der Sieg von Coco Harrer dagegen alles andere als überraschend, wenn auch die Zeit von 9:15,85 noch viel Raum nach oben frei ließ. Auf den Plätzen dahinter gefielen bei den Männern die beiden Telis-U23-Junioren Valentin Unterholzner und Jonas Koller mit knappen persönlichen Bestleistungen von 8:26,37 und 8:28,87, bei den Damen schafften dies die beiden Telis-Läuferinnen Steffi Volke und Julia Kick mit 9:38,64 und 9:58,37. Noch schneller war deren Teamkollegin Thea Heim, die das Ziel mit 9:36,76 erreichte. Sebastian Viehbeck und Franziska Reng (beide LG Telis Finanz/U20) zeichneten sich mit guten 8:51,10 und 10:02,94 als schnellste Jugendliche aus. U16-Siegerin Eva Schien (LG Telis Finanz) qualifizierte sich mit ihren 10:47,29 für die Deutschen U18-Meisterschaften.

 

Harrer-Koller-Toffel1 Cervia14 Volkefoto„Bayern München hat anfangs der Saison auch 0:3 gegen Red Bull Salzburg verloren, die Beine meiner Leute sind müde vom Trainingslager und trotzdem konnte ich wichtige Schlüsse aus dem noch im Durchschnitt eher mäßigen Ergebnissen ziehen. Nächsten Samstag finden bereits die Deutschen Meisterschaften über 10.000m statt. Zu einem unmöglichen Zeitpunkt, aber es ist eben so und da müssen wir mitten in der ersten anstrengenden Saisonvorbereitung durch. Der Trainer denkt und die Funktionäre lenken, meist eben nicht gerade sinnvoll in Richtung Hauptziel Europameisterschaften“, resümierte Coach Kurt Ring das Saisoneröffnungsereignis, das eigentlich unter guten äußeren Bedingungen stattfand. Lediglich die immer wieder aufkommenden Windböen störten die Athleten im Laufrhythmus.

„Er kam, sah und siegte“ klingt abgedroschen, traf aber hundertprozentig auf Philipp Pflieger zu. Erst in der zweiten Woche des Trainingslagers begann er erst wieder mit schnelleren Läufen, nun sollte es  eine erste Standortbestimmung sein, wo er derzeit überhaupt trainingstechnisch abzuholen sei. Es spricht für die Klasse des Regensburgers, der immer noch ein wenig auf Zürich hofft, dass er seine gewiss nicht schlechten Teamkollegen Unterholzner und Koller, sowie den Bayerischen 10.000m Meister Tobias Schreindl (8:25,88 – LG Passau) am Ende in Schach halten konnte. „Die Oberschenkel haben am Ende ganz schön gebrannt und ich hätte nie gedacht, dass ich die letzten tausend Meter in 2:42 rennen kann“, stellte Philipp Pflieger zufrieden fest. Beim letzten schnellen Tausender konnten die beiden Telis-Youngster nicht mehr ganz mithalten, scheinen aber gut gerüstet zu sein für Aichach.

VolkeSteffi1 Cervia-portrait14 Volkefoto„Der Ruhetag am Donnerstag vor dem Rennen hat mich wohl eingeschläfert. So allein unter den Männern fand ich einfach nicht meinen Rhythmus und als die nach zwei Runden deutlich anzogen, war’s geschehen um mich. Ich spür doch noch die vielen Kilometer der letzten Wochen in den Beinen, aber jetzt kommt das, auf was ich mich schon lange wieder freue: Endlich schnelle Läufe auf der Bahn“, hakte Frauensiegerin Corinna Harrer ihren Saisoneinstand ab. Ähnlich erging es ihrer Teamkollegin Thea Heim, die ebenfalls über ihrer Hallenbestzeit blieb. Ganz anders verhielt sich die Sache bei Langstreckenspezialistin Steffi Volke. Die eilt derzeit von Hausrekord zu Hausrekord und das im dritten Läuferfrühling. 9:38,64 scheinen so auch nur eine kurzzeitige Zwischenmarke zu sein für die sympathische schon 37 Jahre alte Deutsche Marathonmeisterin von 2011.

e-max.it: your social media marketing partner

Newstelegramm

Regensburg, 26.01.17
Sportlerwahl Ostbayern 2016
zur Wahl


Regensburg, 04.12.16
INTERSPORT Tahedl Nikolauslauf
Ergebnisse
Urkunden
Runner's world Artikel


Tilburg/NED, 27.11.16
Int. Crosslauf
Ergebnisse


Darmstadt, 20.11.16
Darmstadt Cross
Ergebnisse


Ingolstadt, 19.11.16
BLV Cross-Meeting
Ergebnisse


Pforzheim, 12.11.16
Sparkassen Cross
Webseite
Ergebnisse


Ingolstadt, 12.11.16
Cross Meet-IN / 15. Bayerisches Cross Festival
Webseite


Trostberg, 11.11.16
Alzauenlauf 10km
Ergebnisse


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

rssfacebooktwitter_button

offizieller Ausrüster der
LG Telis Finanz