Regensburger Medaillenchancen über 800m, 1500m und im Weitsprung

Kock14 suedd14 kiefnerfotoRegensburg, 25. Juli 2014 (leichtathletik.de) - Das DM-Wochenende steht kurz bevor. In Ulm (25. bis 27. Juli) werden nicht nur die nationalen Titel vergeben. Auch der Kampf um die EM-Tickets wird entschieden. In einigen Disziplinen steht ein Showdown bevor. Auch ohne Titelverteidigerin Corinna Harrer können die 1500m der Frauen eine Regensburger Paradedisziplin bleiben. Maren Kock (LG Telis Finanz) ist bei ihrem Ausflug auf die Mittelstrecke auch hier nicht zu unterschätzen. Teamkollegin Thea Heim könnte über 800m für eine Überraschung sorgen, sofern sie sich für diese Strecke entscheidet. Auch über 1500m wäre sie nicht zu unterschätzen. Weitspringerin Michelle Weitzel (SWC Regensburg) will zumindest die eine oder andere bisher in der Bestenliste besser platzierten Konkurrentinnen im Kampf um die Medaillen ausstechen. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...