Wie gelingt der Anschluss zur Lauf-Weltelite?

22. August 2014 (Pöhlitz) - Leider musste nicht nur unser hoffnungsvoller Nachwuchs, wie z.B. Dennis Krüger, bei der Jahres-Prüfung über 800m schmerzliche Erfahrungen machen, dass die mit höherer Grundleistung auch in langsam gestalteten Rennen am Ende die Besseren sind. Steffen Uliczka´s Enttäuschung nach dem Rennen, ausgedrückt mit „das Niveau hat einfach nicht gereicht“, gilt eigentlich für zu viele. In Zukunft sollten mehr Läufer öfter dorthin geschickt werden, wo es auch einmal wehtut und sie nicht unterhalb ihrer Leistungsgrenze von Tempomachern ins Ziel geführt werden. Ein Weg wäre, mehr offensive Renngestaltung zu pflegen. Besser als in Wettkämpfen kann man nicht trainieren. Hier geht's weiter ...