Deutschland wird insgesamt Neunter

Orth Chiba1 OrthfotoChiba/Japan, 24. November 2014 (orv) - Den siebten Platz vom Vorjahr mit drei Regensburgern im Team konnte Deutschlands Ekiden-Staffel im japanischen Chiba nicht wiederholen. In einem schnellen Rennen gewann Japan mit 2:05:53 Stunden vor Kenia (2:06:29 Std.). Das deutsche Sextett mit Florian Orth (LG Telis Finanz - 5000m/13:40min), Diana Sujew (5000m/16:32min), Simon Stützel (10.000m/30:22min), Isabell Teegen (5000m/16:49min), Manuel Stöckert (10.000m/30:58min) und Katharina Heinig (7,195km/24:51min) war mit 2:13:12h als Neunter über zwei Minuten langsamer als im Vorjahr. Lediglich Startläufer Florian Orth konnte mit herausstechenden 13:40min in seinem ersten 5km-Rennen mit der Spitze mithalten und ragte damit deutlich aus dem deutschen Team heraus.