Das gesamte deutsche Cross-EM Team wünscht ihm gute Besserung

Heilbronn, 16. Dezember 2014 (Jens Boyde, Bundestrainer) - Manche Dinge im Leben werden für selbstverständlich gehalten, sind aber in der Regel etwas sehr Besonderes und Wertvolles. Mit viel Engagement und Leidenschaft haben sich Jonas Koller und sein Trainer auf die Cross Europameisterschaften in Samokov vorbereitet. In der Ausscheidung für seine Altersgruppe (U23) in Metz war Jonas mit Abstand der Beste. Die vierwöchige Vorbereitungszeit danach wurde gut genutzt, um die Leistungsfähigkeit weiter aufzubauen. Vor Ort konnte man die Konzentration und Entschlossenheit  von ihm und dem gesamten Team deutlich spüren. Voller Mut und Ehrgeiz ist Jonas in den  Wettbewerb der U23-Juioren gegangen. Nach der Startphase mit den üblichen Einordnungen hatte Jonas seinen Platz im Feld gefunden und war dabei sich Schritt für Schritt nach vorn zu arbeiten.  In einer schwierigen Passage (im gefrorenen Streckenbereich) kam Jonas durch einen heftigen Stoß von hinten zu Fall, bei dem er sich beide Knie auf dem vereisten Streckenabschnitt aufschlug. Nach kurzer Abstimmung mit ihm, habe ich entschieden ihn aus dem Rennen zu nehmen.

 

Ab da war Teamgeist pur angesagt. Ein großes Dankschön an alle, die Jonas von da an zur Seite standen! Das beginnt bei Nachwuchsbundestrainer Pierre Ayadi und Kidane Tewolde (U20-Athlet/14.Pl.), die Jonas zum mitgereisten Mannschaftsarzt Arzt Prof. Andreas Nieß brachten. Dieser begleitete Jonas in die Klinik, wo er geröntgt und genäht werden musste. Anschließend kümmerten sich seine (Lauf) Teamkameraden in einer Art und Weise um ihn, die außergewöhnlich und bewundernswert war. Ich bin jetzt schon viele Jahre Trainer, aber so etwas habe ich sehr selten erlebt. Mit welcher Fürsorge sich Hendrik Pfeiffer (Wattenscheid), Jannik Arbogast (Karlsruhe), Marc Steinsberger (Zell) und Konstantin Wedel (Nürnberg) um Jonas bemühten, zeigte absolute Kameradschaft und gelebten Teamgeist. Da gab es einen Rollstuhl zu organisieren, die Verbände zu wechseln oder ihm beim Umziehen zu helfen. Zum Essen wurde er „gefahren“ und in den Bus und am Flughafen sogar getragen. Dafür meinen herzlichen Dank, besonders natürlich auch nochmals an Prof. Andreas Niess und unseren Delegationsleiter Dr. Matthias Reick für ihre sehr engagierte Unterstützung. Auch von seinen ausländischen Lauffreunden/innen bekam Jonas viel Zuspruch und Genesungswünsche.

 

Wir alle wünsche Dir, lieber Jonas, gute Besserung. Auch diese Wunden werden heilen und wir freuen uns
auf das nächste Trainingslager mit Dir, (hoffentlich) in Portugal im Januar.  Sportlich wird die U23-EM in
Tallinn Dein nächstes Ziel sein. Wir werden Dich dahin begleiten, besonders natürlich Dein persönlicher
Trainer Kurt Ring. Schöne erholsame Weihnachten, die besten Genesungswünsche und einen gesunden Start ins neue Jahr

 

wünscht Dir, lieber Jonas

 

Jens Boyde
BT Mittelstrecke/Langstrecke Mä
und das gesamte deutsche Cross-EM-Team 2014 des DLV

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...