Thomas de Maiziere fordert den deutschen Leistungssport heraus

Regensburg, 14. März 2015 (leichtathletik.de) - Gut ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (Brasilien) hat Innenminister Thomas de Maizière mehr Medaillen vom deutschen Spitzensport gefordert. "Wenn wir mit Steuerzahlermitteln viel Geld ausgeben, um den Sport zu fördern, muss am Ende auch etwas herauskommen. So hart, wie es klingt: Medaillen und Spitzenplätze sind das Ziel der Spitzensportförderung. Am Ende der Operation sollen mehr Medaillen stehen als jetzt", sagte de Maizière in einem Doppel-Interview mit DOSB-Präsident Alfons Hörmann der Tageszeitung "Die Welt" (Samstag). Hier geht's weiter zu leichtathletik.de ...