Deutscher Dreisprungmeister verletzt sich am Beuger

ZieglerManuel1 Charlottesville2015 privatRegensburg, 1. Mai 2015 (orv/ziegler) – Telis-Ass Manuel Ziegler hatte in den letzten Wochen in den Staaten im Rahmen seines Master Studiums für sehr erfreuliche Ergebnisse gesorgt. Unterm amerikanischen Hallendach steigerte er sich im Dreisprung auf 16,61 Metern. Auch die Eröffnung der Freiluftsaison begann in Charlottesville mit einem Weitsprungergebnis auf windbegünstigte 7,88m äußerst vielsprechend. Große Sätze wollte der Deutsche Dreisprungmeister auch bei seiner Saisoneröffnung in seiner Paradedisziplin  zeigen. Daraus wird vorerst nichts. Beim Auftaktwettbewerb in Florida zog er sich bereits beim Aufwärmen eine Verletzung am Beuger zu. Es wird wohl mehrere Wochen dauern, bis er wieder in das normale Training und ins Wettkampfgeschehen einsteigen kann.