Benedikt Huber glänzt in Mannheim als Zweiter über 800m

Huber1 Mannheim15 KiefnerfotoLiège/BEL - Mannheim, 15.07.2015 (orv) – In einem von großer Hektik geprägten 1500m Rennen des Meeting international d’Athlétisme im belgischen Liège stand Telis-Mittelstrecklerin Maren Kock auf verlorenem Posten. Nachdem sie bereits nach dreihundert Metern im überfüllten 21er-Feld in einen Sturz verwickelt war, fand die Regensburgerin nicht mehr ins Rennen und wurde am Ende völlig unter Wert laufend Fünfzehnte mit 4:17,04min. Viel besser erging es Teamkollege Benedikt Huber beim 2. Abendsportfest der MTG Mannheim bei fast völlig versammelter deutscher Elite. Knapp hinter dem Südafrikaner Henco Uys erspurtete sich der Regensburger mit ausgezeichneten 1:47,26min Platz zwei, blieb dabei nur fünf Hundertstel über seiner persönlichen Bestleistung und setzte sich damit kurz vor den Deutschen Meisterschaften an die zweite Stelle der Deutschen Bestenliste.

Von Anfang an gestaltete sich der 1500m Lauf der Frauen in Liège zu einem Hauen und Stechen. Im viel zu vollen Feld der 21 Läuferinnen wurde gedrückt und geschoben und schon nach dreihundert Metern lag die erste auf der Bahn. Leider war hier bereits Maren Kock verwickelte. Sie fiel damit vollends ans Ende der Läuferinnenschlange, die sich nach sehr schneller erster Runde in der zweiten wieder zusammenschob und es erneut zu heftigen Rempeleien kam. „Ich bin heute überhaupt nicht ins Rennen gekommen. Aber solche Tage gibt es. Jetzt heißt es in Heusden nochmal anzugreifen“, schaute Maren Kock schon kurz nach dem Rennen nach vorne zum vermeintlichen Endpunkt der immerwährenden WM-Normenjagd. Weil Gesa Felicitas Krause und Diana Sujew (beide LG Eintracht Frankfurt) in Liège auch nicht über eine 4:11,03min und 4:14,58min hinauskamen, stehen Maren Kock mit ihren 4:08,20min von Lignano und Corinna Harrer mit den 4:10,04min von der Sparkassen Gala immer noch auf den Plätzen eins und zwei der Deutschen Bestenliste.

„Nachdem der bereits mit WM-Norm ausgestattete Robin Schembera nicht im Rennen war, hab ich mich gleich zu Beginn hinter den Tempomacher gesetzt und mein Ding durchgezogen. Ich weiß jetzt, da ist noch mehr drin“, zeigte sich Benedikt Huber nach seinem Rennen sehr selbstbewusst. Recht hat er, hat er doch in Mannheim die gesamte übrige deutsche Elite in Grund und Boden gelaufen. Damit schürt der Regensburger bei der DM in zehn Tagen nun leichte Medaillenhoffnungen. Davor will er sich aber in Heusden noch den Traum einer 1:46er-Zeit erfüllen.

Newstelegramm

Pentling/Hohengebraching, 15.10.16
Pentlinger Kirchweihlauf
Ausschreibung
Anmeldung


Forchheim, 04.09.16
Bayer. Marathonmeisterschaften 2016
Ausschreibung


Berlin, 04.09.16
ISTAF 2016 - IAAF World Challenge Meeting
Webseite


Rio de Jainero, 05.-21.08.16
Olympische Spiele
Webseite
Livestreams


Neustadt/WN, 05.-07.08.16
29. Neustädter Läufermeeting
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Mönchengladbach, 29.-31.07.16
Deutsche Jugendmeisterschaften + Langstaffeln M/F
Liveergebnisse und Livestream
Vorschau
Bericht
Bericht


Bochum-Wattenscheid, 23.-24.07.16
Deutsche U23 Meisterschaften
Live-Ergebnisse
Vorschau
Bericht


Hösbach, 09.-10.07.16
Bayerische Meisterschaften U23/U16
Ergebnisse
Bericht


Regensburg, 04.06.16
Int. Laufnacht der LG Telis Finanz Regensburg
Veranstaltungsseite
Live-Ergebnisse


Regensburg, 04.06.16
Bayerische Hindernis Meisterschaften M/F/Jun.
Veranstaltungsseite


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

rssfacebooktwitter_button

offizieller Ausrüster der
LG Telis Finanz