Sebastian Coe attackiert  ARD und Sunday Times

Frankfurt, 5. August 2015 (MZ) - Der stellvertretende IAAF-Chef Sebastian Coe hat mit scharfen Angriffen auf die jüngsten Doping-Enthüllungen in der Leichtathletik reagiert. Der frühere Weltklasse-Läufer nannte die Recherchen der ARD und der britischen Zeitung „Sunday Times“ eine „Kriegserklärung an meinen Sport. Es gibt nichts in der Geschichte und Integrität unseres Anti-Doping-Kampfes, das solch eine Attacke rechtfertigt. Wir sollten uns davor nicht wegducken. Wir sollten herausgehen und kämpfen“, sagte Coe in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur AP. Hier geht's weiter bei der MZ ...