© Lothar Pöhlitz / Pierre Ayadi - 15. August 2015 - Als die heute noch 18 jährige Sarah Schmidt vom LAZ Mönchengladbach vor einem Jahr am 10.8.2014 um 12,45 Uhr in Wattenscheid mit 2:06,29 Deutsche Jugendmeisterin wurde hat wohl niemand erwartet, dass ihre Eltern den deutschen Leichtathletik-Fans „ein Goldkörnchen“ geschenkt haben. Nicht nur ein „Einser Abitur“, eine Silbermedaille bei der U20-EM sondern – für mich - die Krönung ihres Erfolgsjahres 2015 am 2.8.2015 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena im Alleingang von vorn nach Zwischenzeiten von knapp unter 29 Sekunden, 58,28 Sek. bei 400 m und 1:28,8 bei 600 m eine tolle persönliche Bestleistung von 2:01,44. Trainer wissen das solche Voraussetzungen eine gute Perspektive erahnen lassen, am besten wäre allerdings wenn man ihr die notwendige Zeit gibt – vor allem zur weiteren Ausprägung der Schnelligkeit, Schnelligkeitsausdauer und schnellen Kraft - vielleicht erst einmal bis zur Europameisterschaft 2018 in Berlin. Hier geht's weiter ...