Thea Heim läuft wieder

Heim Linz2014 KiefnerfotoFrankfurt, 25. Oktober 2015 (Feiler) - Der Frankfurt Marathon entpuppte sich auch in diesem Jahr als ein Highlight der diesjährigen Laufsaison und zugleich als deren krönenden Abschluss. Hervorragende Leistungen der deutschen Protagonisten, die zugleich ihre nationalen Meisterschaften austrugen und zahlreiche deutsche Topläuferinnen und Topläufer aus den Mittelstrecken, die in den Staffeln teilnahmen. Eigentlich ein Bild, das sich nicht wesentlich von den letzten Jahren unterschied. Und doch war es zumindest in einem Fall anders. Thea Heim von der LG Telis Finanz stand zwar in den letzten Jahren immer mit einer Staffel am Start, doch am vergangenen Sonntag bedeutete die Teilnahme an der Marathonstaffel nicht business as usual.

Im April hatte die 23-jährige Studentin einen Unfall auf dem Weg zur Uni. Diagnose: Glatter Bruch des Fersenbeins. „Sie hatte hier Glück im Unglück, dass nur der Knochen und nicht die Bänder und Sehnen stärker in Mitleidenschaft gezogen waren. Aber die Bahnsaison war beendet, bevor sie begonnen hatte. Komplette Entlastung des Fußes, prognostizierte drei Monate Pause, Krücken. Eine Erfahrung, die komplett neu war für die Masterstudentin der TU München. Ausgerechnet auf dem Weg zur Verleihung des „Deutschlandstipendiums“, das sie für Ihre sehr guten Leistungen in Ihrem Studienfach „Wirtschaftsinformatik“ bekommen hatte, passierte das Malheur.„Jeder Bahnläufer freut sich auf den Sommer. Dafür trainiert man 10 Monate bei Kälte, Regen und Schnee. Und wenn man dann nicht einmal auf der Bahn laufen kann, ist das hart.“ erinnert sich Thea Heim.

Geduld war gefragt, das ist aber nicht die Stärke von Hochleistungsathleten. Gut war, dass der Heilungsprozeß nahezu optimal verlief. Trainer Norman Feiler konnte sogar positive Aspekte finden. „Wir sind zusammen mit den Physiotherapeuten auf einige Dinge gestoßen, die Thea weitergebracht haben.“ Man ließ sich viel Zeit und entwickelte in Ruhe das körperliche Gleichgewicht. Anfang September stieg man in das Lauftraining ein und erste Testwettkämpfe verliefen sehr gut. Probleme gibt es keine mehr, aber jetzt muß die Form und die Konkurrenzfähigkeit wieder entwickelt werden. In Frankfurt bildete sie mit den Regensburger Teamkollegen Valentin Unterholzner und Beni Huber sowie Trainer Norman Feiler eine Mixedstaffel. Und das Team gewann mit einer sehr starken Leistung den Mixedbewerb und musste sich gesamt nur der ASICS Frontrunner Staffel, einer reinen Männerstaffel, geschlagen geben.

Es war eine gelungene Rückkehr ins Wettkampfgeschehen. Von einem Comeback wollen aber Athletin und Trainer noch nicht sprechen. Dazu fehlte noch der direkte Vergleich mit den nationalen Elite und auch ein paar Laufkilometer in den Beinen. Aber für Thea Heim fühlte sich die Wettkampfatmosphäre wieder „schön“ an. Sie hatte etwas vermisst in den letzten Monaten.

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...