Zurück aus der Dopingsperre fühlt sie sich nun gemobbt

Wiesbaden, 28. Oktober 2015 (wiesbadener-kurier.de/Lehmann) - Die Defacto-Ausladung von Simret Restle-Apel beim Frankfurt Marathon am vergangenen Sonntag droht sowohl für den Veranstalter als auch für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV), ein juristisches Nachspiel zu haben. Sowohl die Wiesbadener Läuferin als auch ihr Verein, der PSV Grün-Weiß Kassel, haben Schadenersatzklage wegen Diskriminierung und Ausgrenzung beim Amtsgericht in Frankfurt eingereicht. Hier geht's weiter zum Artikel im Wiesbadener Kurier ...