Vielseitig - komplex und umfangs- und intensitätsorientiert im Partnertraining

© Lothar Pöhlitz – 30. Oktober 2015 - Die Geheimnisse kenianischer oder äthiopischer Erfolge im Mittel- und Langstreckenlauf liegen natürlich zuerst in einem großen sozialen Motivationspotential, aber auch in günstigen genetischen Anlagen, in der Körperkonstitution, in einer Talentselektion durch gemeinsames Training der „Willigen“, in einem sehr frühen Trainingsbeginn barfuß im Gelände, einem umfangreichen und zugleich intensiven „Gruppen“ - Training unter den Bedingungen von 1800–3000 m Höhe schon ab der frühen Jugend. Es sollte aber nicht übersehen werden das vor dem 2.Weltkrieg die Finnen und Schweden und danach die Neuseeländer, Australier, Amerikaner und Engländer, aber auch nicht wenige Deutsche zeitweilig die Weltspitze bestimmten. Daher wissen wir dass vor allem hart, systematisches Training von Begabten und ihre Motivation zu den entscheidenden Anpassungen führt. Hier geht's weiter ...