German Road Races greift DLV massiv an

Berlin, 31. Oktober 2015 (GRR) - German Road Races (GRR) e.V. sieht den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) immer mehr in der Schusslinie der Laufszene – Laufmaut, Nominierungskriterien, mangelnde Transparenz und Unfähigkeit zum Umgang mit Kritik sind nur einige Vorwürfe an die Adresse des DLV – Die Ungereimtheiten mehren sich im Jahr 2015 und werfen ihre Schatten auf die Olympiasaison 2016. „Als Läufer bzw. Lauf-Veranstalter müssen wir uns fragen, ob der Deutsche Leichtathletik-Verband noch die Interessen der überwiegenden Zahl seiner Mitglieder vertritt“, fragt sich Horst Milde, der langjährige Race-Director des Berlin-Marathon und Vorsitzende von German Road Races. Hier geht's weiter auf den Seiten von German Road Races ...