Die französische Polizei ermittelt

Frankfurt, 5. November 2015 (FAZ/Reinsch) - Die französische Polizei ermittelt gegen den ehemaligen Präsidenten des internationalen Leichtathletik-Verbands IAAF. Der Senegalese Lamine Diack steht im Verdachts der Geldwäsche im Zusammenhang mit verschleierten Doping-Fällen. Hier geht's weiter bei der FAZ ...