Klosterhalfen und Reh holen Gold und Bronze/ Regensburgerin als vierte Deutsche bravouröse Zehnte

Reh Reng Kistner Cross EM foto iris henselHyères/F, 13. Dezember 2015 (orv) - Zum ersten Mal hört eine Sportlerin der LG Telis Finanz Regensburg bei einem internationalen Wettbewerb die deutsche Hymne: Die Regensburgerin Franzi Reng lief sich im Wettbewerb der weiblichen U20 bei der Cross-EM im französischen Hyères bei Toulon als bravouröse Zehnte ins Team des DLV, das mit der neuen Junioren-Europameisterin Konstanze Klosterhalfen, der Bronzemedaillengewinnerin Alina Reh, der Sechsten Sarah Kistner und eben Franzi Reng mit 20 Punkten überlegen Gold holte vor den deutlich geschlagenen Britinnen (40 Punkte).

Newstelegramm

Regensburg, 13.01.18
Spindellauf im Donau Einkaufszentrum
Aktuelles


Bietigheim, 31.12.17
37. Bietigheimer Silvesterlauf
Ergebnisse


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...