Silvesterläufe mobilisieren seit Jahren Läufermassen

Heim Linz2014 Kiefnerfoto27. Dezember 2015 –  In Läuferkreisen gehört es fast schon zum guten Ton, das Jahr bei einem der unzähligen Silvesterläufe zu beenden. Regensburg als Läuferhochburg hat aber zumindest solch ein Event noch nicht. Trotzdem muss die hiesige Läuferschar nicht darben. Im Umkreis gibt es viele dieser Rennen und die Veranstaltungen in Seubersdorf, Amberg, Sandharlanden und auch in der Landeshauptstadt München haben inzwischen eine lange Tradition. Einige der  Asse der LG Telis Finanz Regensburg zieht es aber heuer ins Ausland, genauer gesagt ins österreichische Peuerbach, zwischen Pocking und Linz gelegen. Dort findet seit Jahren einer der leistungsstärksten Silvesterläufe statt und man legt dort großen Wert auf deutsche Spitzenläufer/innen. So werden denn erstmals die beiden Regensburgerinnen Thea Heim und Corinna Harrer auf die 5,1km lange Frauendistanz gehen, Teamkollege Valentin Unterholzner versucht auf der 7,5km langen Männerstrecke mitzumischen.

Ein bisschen mit Wehmut hat Coco Harrer auf einen erneuten Start in Trier verzichtet, dort, wo sie schon dreimal ganz vorne war und in den letzten Jahren Weltklasseathletinnen geschlagen hat. „Ich will heuer den Jahreswechsel zu Hause mit Freunden feiern, Peuerbach ist nur zwei Autostunden von Regensburg weg und ich kann flugs nach dem Rennen wieder heim. Nach meiner langen Verletzungspause kann ich mir eh noch keine größeren Erfolgsaussichten machen. Trotzdem freue ich mich riesig, wieder dabei zu sein bei den Leuten“, sagt sie zu ihrem Jahresabschluss. Für Thea Heim, Leidensgenossin in Sachen Verletzungen und verpasstem Saisonhöhepunkt, gilt Ähnliches. Beim Nikolauslauf hatte Corinna Harrer schon wieder die Nase vorn. Mal sehen, wie das Duell auf der halb so langen Distanz ausgehen wird.

Lokalmatador Jonas Koller (LG Telis Finanz) gibt sich als echter Velburger im benachbarten Seubersdorf die Ehre und sollte dort auch zum Favoritenkreis gehören. Ähnliches gilt für U18-Läuferin Eva Schien und Julia Kick (LG Telis Finanz), beide ursprünglich aus Kelheim kommend, beim beschaulichen Rennen in Sandharlanden. Auch Oldie Sebastian Hallmann wird sich wohl beim Münchner Rennen wieder einmal zeigen. Amberg muss jedoch auf eine inzwischen renommierte Athletin aus seiner Region verzichten. Anja Schneider, inzwischen nach ihrer Heirat im Sommer als Anja Scherl am Start und seit 2015 für die LG Telis Finanz startberechtigt, befindet sich zum Zeitpunkt des Amberger Laufs mit ihrem Mann und Trainer Marco Scherl bereits im portugiesischen Trainingslager in Monte Gordo. Ihre Marathon-Kollegin Julia Galuschka startet dagegen im heimatnahen Gießen. Maren Kock, Florian Orth und Philipp Pflieger verzichten ganz auf einen Start ins Neue Jahr.

Bei „Südbayerns größter Laufparty zwischen den Jahren“ in Aschau, vorgezogen auf den 29.12., möchte Benedikt Huber (LG Telis Finanz) zeigen, dass er auch auf längeren Distanzen als 800m etwas drauf hat, sein Teamkollege Valentin Unterholzner testet da schon mal für Peuerbach, zwei Tage später. Beim Berliner Pfannkuchenlauf startet neben dem Telis-Berliner Tim Ramdane Cherif gleich eine Handvoll Telis Neuzugänge mit den Damen Julia Pahnke, Luisa Boschan, Mares-Elaine Strempler und den Herren Nico Matysik bzw. Keyan Hatami, die alle einen Tag später das blaue Regensburger Trikot überstreifen werden. Senkrechtstarter und Nikolauslauf-Dominator Simon Boch ist beim stark besetzten 11,2km Rennen in Bietigheim auch einiges zuzutrauen.

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...