Coe versinkt immer mehr im Sumpf von Korruption und Doping

München, 25. Januar 2016 (SZ/Thomas Kistner/Uwe Ritzer) - Sebastian Coe war in seiner Karriere schon oft mittendrin in den Untiefen der Sportpolitik. Dem inzwischen gesperrten Fifa-Chef Sepp Blatter diente Coe einst als erster Vorzeigechef für dessen handverlesenes Ethikkomitee. Auch darf man annehmen, dass die Hinterzimmer-Deals, die bei olympischen Städteküren üblich sind, nicht völlig an dem englischen Lord vorübergegangen sind. Hier geht's weiter bei der SZ ...