Telis-Asse Anja Scherl und Philipp Pflieger zwei davon

Scherl a hamburg16 foto haspa marathon hamburg norbert wilihelmiDarmstadt, 28. April 2016 (leichtathletik.de) - Deutschland wird mit großer Sicherheit zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung mit drei Männern im olympischen Marathonrennen an den Start gehen. Das steht kurz vor Ende des Qualifikationszeitraumes und nach Ende der großen Frühjahrs-Marathons fest. Auch der Olympia-Marathon der Frauen wird in Rio (Brasilien) mit drei deutschen Frauen besetzt sein. Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) ist die Nummer zwei im deutschen Marathon-Team. Er lief im vergangenen Jahr in Berlin 2:12:50 Stunden und erbrachte beim Berliner Halbmarathon den Leistungsnachweis mit einem Resultat von 64:58 Minuten. Dieser Nachweis gelang auch Julian Flügel (Asics Team Memmert), der in Berlin 65:29 Minuten erreichte, nachdem er im vergangenen Herbst beim Berlin-Marathon 2:13:57 Stunden gelaufen war. Für die große Überraschung bei den Frauen sorgte im Marathon-Frühjahr Anja Scherl. Die Läuferin der LG Telis Finanz Regensburg steigerte sich um mehr als achteinhalb Minuten und wurde in Hamburg mit 2:27:50 Stunden zur schnellsten deutschen Frau im Olympia-Qualifikationszeitraum. Anja Scherl ist ebenso für Rio gesetzt wie Lisa Hahner (run2sky.com), die als Deutsche Meisterin in Frankfurt im vergangenen Oktober 2:28:37 Stunden lief. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...