Ruth Sophia Spelmeyer hat am Samstag in Regensburg den nächsten Meilenstein ihrer Karriere erreicht

Regensburg, 4. Juni 2016 (leichtathletik.de) - Die Oldenburger 400 Meter-Läuferin blieb zum ersten Mal überhaupt unter 52 Sekunden. Mit einer Zeit von 51,92 Sekunden unterbot die Deutsche Meisterin auch die Olympia-Norm von 52,20 Sekunden deutlich. Als Drittplatzierte hinter Emily Diamond (Großbritannien; 51,23 sec) und Mupopo Kabange (Sambia; 51,35 sec) musste sie zunächst noch bange Sekunden überstehen, ehe ihre Zeit offiziell war. Dann schickte Ruth Sophia Spelmeyer erst einmal einen lauten Jubelschrei in Richtung Oberpfälzer Himmel. „Endlich die 51 vor dem Komma, endlich die Norm abgehakt. Das bedeutet mir alles. Olympia war das große Ziel, das ich von Anfang an hatte“, sagte sie nach dem Lauf. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...

Newstelegramm

Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ausschreibung


Berlin, 02.09.17
ISTAF
Ausschreibung


Ulm, 04.-06.08.17
DM Jugend U20 + U18 mit DM Langstaffeln(M 3x1000/ W 3x800)
Ergebnisse


Regensburg, 15.-16.07.17
Bayerische Meisterschaften U23/U16
Ergebnisse
Göstl-Fotos (Tag 1)
Göstl-Fotos (Tag 2)


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...