Die Regensburgerin sicherte sich im Spurt Silber

Kock2 DM16 KiefnerfotoKassel, 19. Juni 2016 (leichtathletik.de/orv) - Das war wahrscheinlich die schnellste Ehrenrunde der Kasseler Meisterschaften. Konstanze Klosterhalfen war auf den 400 Metern nach dem Zieleinlauf fast genauso schnell wie kurz zuvor auf der Laufbahn. Die Leverkusenerin übernahm nach 500 Metern das Kommando. Für die zwei Runden zwischen 400 und 1.200 Meter brauchte die 19-Jährige nur 2:07 Minuten, diesem Zwischenspurt konnten die Konkurrentinnen nicht mehr folgen. Nach 4:07,92 Minuten stürmte Konstanze Klosterhalfen jubelnd ins Ziel. „Das war nicht einfach, da ich die Gejagte war und die anderen Läuferinnen auch sehr stark sind“, sagte die U20-Cross-Europameisterin. So schnell wie Konstanze Klosterhalfen war keine Deutsche 1.500-Meter-Meisterin in den vergangenen 20 Jahren. Den Spurt um Silber entschied Maren Kock  zu ihren Gunsten. Die Titelverteidigerin der LG Telis Finanz Regensburg setzte sich mit 4:11,89 Minuten vor Diana Sujew (LG Eintracht Frankfurt; 4:12,27 min) durch. Beide verpassten wie Denise Krebs (TV Wattenscheid 01; 4:15,39 min) als Fünfte hinter Caterina Granz (LG Nord Berlin; 4:14,01 min) die EM-Norm von 4:09,00 Minuten, die sich Denise Krebs im Saisonverlauf schon bis auf 21 Hundertstel genähert hatte. Mit Julia Kick auf Platz sechs in 4:16,98min kam eine zweite Telis-Frau im Vorderfeld ein.  Corinna Harrer – von 2011 bis 2013 Deutsche Meisterin – verpasste das Finale. Nach überstandener schwerer Fußverletzung ging die Regensburgerin im Vorlauf nach 700 Metern aus dem Rennen.

Newstelegramm

Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ausschreibung


Berlin, 02.09.17
ISTAF
Ausschreibung


Ulm, 04.-06.08.17
DM Jugend U20 + U18 mit DM Langstaffeln(M 3x1000/ W 3x800)
Ergebnisse


Regensburg, 15.-16.07.17
Bayerische Meisterschaften U23/U16
Ergebnisse
Göstl-Fotos (Tag 1)
Göstl-Fotos (Tag 2)


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...