Auffälligkeiten bei Jamaikas Sprintern

2. April 2017 (leichtathletik.de) - Bei Jamaikas Sprintern um Superstar Usain Bolt hat es bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking in mehreren Dopingproben Auffälligkeiten gegeben. Wie die ARD-Dopingredaktion am Sonntag berichtete, wurde bei Nachtests der Spiele das Dopingmittel Clenbuterol in geringen Mengen nachgewiesen. Sanktionen gab es jedoch nicht – offenbar, weil die Werte auch mit dem Verzehr von kontaminiertem Fleisch erklärt werden konnten. Hier geht's weiter zum Artikel auf leichtathletik.de ... Hier geht's zum ursprünglichen Artikel bei sportschau.de ...