Benedikt Huber schielt auf die WM und läuft vorher in Montbeliard 1:47,36min

Fehm 4x100 Gala16 Bruessel FotoRegensburg, 10. Juni 2017 (M/Wotruba/orv) - Es ist eine Herausforderung und alle Jahre Anfang Juni ein Kraftakt für die Organisatoren. 1000 Starter aus rund 20 Nationen, eine Mixtur aus nationalen Top-Leichtathleten und hoffnungsvollem Nachwuchs auf dem Sprung zu internationalen Meisterschaften, suchen im Universitätsstadion den Vergleich – bei einem Läuferklub wie der LG Telis Finanz Regensburg stets mit einem Schwerpunkt in den Laufdisziplinen. Für das beste Opening hat gleich mal Lokalmatador Benedikt Huber gesorgt. Quasi als Gala-Einstieg ist am Freitagabend in Montbeliard als Fünfter über 800m 1:47,36min gelaufen. "Da ist noch weit mehr drin, Regensburg kann kommen", teilte er noch am späten Abend seinem Coach Kurt Ring mit. Hier geht's weiter zum Artikel von Claus-Dieter Wotruba auf den Seiten der MZ ...