Montag, 26.6., abends um 21.30 Uhr, 10.000m in Regensburg

Pflieger3 koblenz14 Schaake FotoRegensburg, 12. Juni 2017 (orv) - Die Langstreckler/Innen der LG Telis Finanz Regensburg wollen mit den Gerücht aufräumen, dass man im Sommer nicht 10.000m laufen kann - und zwar die 25 Runden auf der Bahn. "Früher war das gang und gäbe, schließlich war die längste olympische Bahnstrecke in die richtigen Deutschen Meisterschaften eingebunden, und das mitten im Sommer", sagt dazu Telis-Coach Kurt Ring, "ich bin überzeugt davon, dass das es da sogar noch schneller geht, als in der Vorbereitungszeit des frühen Mai." Deshalb sucht er jetzt mit seinen Athleten/Innen die Herausforderung auf der neuen Hausbahn der Regensburger am Oberen Wöhrd, dort wo auch der traditionelle Nikolauslauf jeden Dezember stattfindet. Um alles ideal zu gestalten, wird man erst um 21.30 Uhr beginnen, da die Anlage außerdem über Flutlicht verfügt und man somit störendem Sonnenlicht aus dem Weg gehen kann. Wer also am Montag in 14 Tagen dabei sein will beim großen Experiment "Sub30 und sub33" sollte sich melden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Veranstaltung ist offiziell angemeldet, also bestenlistenreif und man braucht keine Organisationsgebühren zu bezahlen, also eine Veranstaltung "Läufer/Innen für Läufer/innen".