DLV nominiert erste Athleten für U20-EM und U18-WM

DattkeMiriam2 DM10000m2017 Hensel FotoDarmstadt, 15. Juni 2017 (leichtathletik.de/orv) - Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat am Mittwoch die ersten Athleten für die U20-Europameisterschaften in Grosseto und die U18-Weltmeisterschaften in Nairobi nominiert. Insgesamt neun Mehrkämpfer – darunter U18- und U20-Weltmeister Niklas Kaul – und 13 Talente aus dem Lauf-Bereich dürfen schon jetzt mit einem Nationalmannschaftseinsatz planen. Darunter ist auch die Regensburgerin Miriam Dattke von der LG Telis Finanz Regensburg, die bei den U20-Europameisterschaften vom 20.-23. Juli im italienischen Grosseto für Deutschland über 5.000m an der Startlinie stehen wird. Zusätzlich wurde das Telis-Talent auch noch für die 3.000m nominiert. Sie ist damit die einzige U-20-Läuferin, die Schwarz-Rot-Gold auf den flachen Langstrecken vertritt. Miriam Dattke hatte sich zuerst beim 5.000m Lauf am 29. April in ihrer Noch-Heimat Berlin mit fabelhaften 16:05,88 Minuten empfohlen, der drittbesten Leistung, die jemals eine deutsche Läuferin über die zwölfeinhalb Runden erzielte, und zusätzlich über die 3.000m bei der Laufnacht ihres Vereins am letzten Wochenende. Die Abiturientin holte sich außerdem am 13. Mai in Bautzen den nationalen U20-Titel auf ihrer Paradestrecke. Zuvor schon war sie bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Hannover (9. April) mit 1:15:53 Stunden schnellste U23-Läuferin und stieg dort zusammen mit ihren Teamkolleginnen in der Juniorinnenklasse zur Doppelmeisterin auf. Hier geht's zum Artikel auf leichtathletik.de und zum deutschen Aufgebot ...