Ein sicher hilfreicher Blick zurück - Über die 800 m Philosophie von Joaquim Cruz und Trainer Luiz de Oliveira 1:41,77 - 2:14.09 - 3:34,63 - vor 33 Jahren

Regeneration Teil des Trainings FotoPrivat© Lothar Pöhlitz – 21.10.2017 - 21.10.2017 - Als der Brasilianer Joaquim Cruz am 6.8.1984 in Los Angeles - im damals schnellsten Rennen der bisherigen olympischen Geschichte – nach VL, ZL, HF im Finale von der Spitze in 1:43,00 Minuten - 800 m Olympiasieger gegen Sebastian Coe wurde, war er gerade einmal 21 Jahre alt (geb. am 12.3.1963 - eine tolle Figur mit 1.87 / 76 kg Renngewicht), da schon mehrere Jahre in der Weltspitze. Ein Jahr zuvor hatte er bei den Weltmeisterschaften in Helsinki hinter dem Deutschen Weltmeister Willi Wülbeck Bronze gewonnen. 3 Wochen nach Los Angeles, am 26.8.1984 lief er in Köln sensationelle 1:41.77. Ich war Zeuge, staunte und war noch Tage über die letzten 200 m stark beeindruckt. Bevor Achillessehnen-probleme seine Karriere beendeten holte er 1988 bei den Olympischen Spielen in Seoul noch einmal Silber auf seiner Paradestrecke. Im gleichen Jahr lief er auch seine persönliche Bestleistung (3:34.63) über 1500 m. Hier geht's weiter auf la-coaching-academy.de ...

Newstelegramm

Regensburg, 13.05.18
Rolf-Watter-Sportfest
Ausschreibung


Neuendettelsau, 05.05.18
Bayer. Meisterschaften Langstaffeln
Ausschreibung


Hamburg, 29.04.18
Haspa Marathon
Veranstalterseite


Düsseldorf, 29.04.18
Deutsche Meisterschaften Marathon
Veranstalterseite
Teilnehmer DM
Livestream


Regensburg, 27.04.18
3.000m Challenge
Ausschreibung
Teilnehmer


Amberg, 15.04.18
Bayer. Meisterschaften Halbmarathon
Ergebnisse


Hannover, 08.04.18
Deutsche Meisterschaften Halbmarathon
Live-Ergebnisse
Zusatzinfos DM


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...