Miriam Dattke überrrascht in Peuerbach

Dattke1 Silvester Peuerbach18 Dattke FotoRegensburg, 31. Dezember 2018 (orv) - Simon Boch (LG Telis Finanz) wiederholte zum vierten Mal seinen Silvesterlauf-Triumph in Bietigheim. In einem der größten deutschen Silvesterläufe setzte sich der Regensburger auf den 11,1 km mit 33:03min souverän gegen den 5.000m EM-Teilnehmer von 2018 Marcel Fehr (SG Schorndorf - 33:20min) durch. Seine beiden Teamkollegen Konstantin Wedel und Tim Ramdane Cherif belegten die Plätze 5 und 9. Beim internationalen Rennen in Peuerbach überraschte Telis- Ass Miriam Dattke über 5km auf schwierigem Terrain hinter der Kenianerin Eva Cherono (15:43min) und der EM Vierten über 10.000m Alina Reh (SSV Ulm - 15:54min) mit Platz drei in 16:26min. Zwei wertvolle fünfte Plätze brachten Regensburger Läufer vom besten deutschen Silvesterlauf in Trier mit. Bei den Männern erreichte Florian Orth über 8km nur drei Sekunden hinter Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen - 4.) in 23:10min das Ziel. Das Rennen gewann der für Belgien startende Kenianer und aktuelle Cross-EM-Zweite Isaac Kimeli in 23:01min. Orths Teamkollege Moritz Beinlich war trotz eines 23. Platzes mit seinen 24:06min zufrieden. Telis Neuzugang Nada Pauer gelang trotz Trainingsrückstand auf den 5km ein ähnlicher Coup wie Orth. Nur 16 Sekunden hinter Siegerin Elena Burkard (LG farbtex Nordschwarzwald - 15:58min) erreichte die Neu-Regensburgerin als Fünfte das 5km-Ziel.

Beim Amberger Silvesterlauf beherrschten Telis Leute das Geschehen. Bei den Männern gewann der Deutsche Berglaufmeister Max Zeus die 7,5 km überlegen mit 23:01min, bei den Frauen setzte sich Neuzugang Domenika Mayer über 5km in 18:05min durch. Eva Haberl belegte über 7,5 km Platz zwei. Einen weiteren Telis Sieg gab es beim Kemptner Silvesterlauf. Kevin Key gewann mit Streckenrekord nahen 31:29min die 10 km deutlich vor seinem Teamkollegen Fabian Eisenauer. "Freizeitsportlerin" Corinna Harrer musste sich als Zweite mit 36:22min nur knapp der Deutschen Duathlonmeisterin Kristina Ziemons (LG Allgäu - 36:13min) geschlagen geben. In München triumphierte zum ersten Mal Telis Juniorin Marina Rappold über die 10km mit 37:58min. Auf der halben Distanz war Mikki Heiß ganz vorne.

Parisek Kerres Ferstl Silvesterlauf Sandharlanden18 FerstlfotoBeim Lauf in Neuburg an der Donau gelang Telis Neuzugang Lisa Basener ein Sieg in der U20. Das gleiche schafften Teresa Scheck in Schliersee in der U 23 und Julian Öchsl in Seubersdorf in der U18. Beim traditionellen Silvesterlauf in Sandharlanden kamen Regensburger Damen zu einem Vierfacherfolg. Am Ende setzte sich über knapp 10 km Maria Kerres (SWC Regensburg) mit 35:28min deutlich von dem Telis Trio Mira Parisek (37:34min), Barbara Ferstl (38:28min) und Eva Schien (38:38min) ab. Letztere gewann damit die Jugendwertung.Auch ihrem Teamkollegen Benedikt Brehm gelang dieses Kunststück. Beim Vorsilvesterlauf in Aschau musste sich EM Teilnehmer Benedikt Huber (LG Telis Finanz) mit Platz drei für die 5km (15:34min) zufriedengeben. Eine Klasse für sich war dort der EM-Siebte über 5.000m Rinas Akhmadeev (14:28min) aus Russland. Triathlet Julian Erhardt wurde in 15:15min Zweiter. Immerhin hielt der Regensburger den Neunten der diesjährigen U20-Cross-Europameisterschaften Nick Jäger (TSV Penzberg - 15:38min) in Schach.