Telis-Duo gehört bei der DM in Breitungen zum Favoritenkreis in der Männerklasse

Wedel,Konstantin Dessau19 KiefnerfotoBreitungen, 20. September 2019 (leichtathletik.de) - Kommenden Sonntag findet in Breitungen und damit zum ersten Mal in Thüringen die Deutsche Meisterschaft im Berglauf statt. Bei den Frauen will sich die U20-Weltmeisterin von 2016 Sarah Kistner nach ihrer EM-Absage zurückmelden. Bei den Männern fehlt der Titelverteidiger, so rückt der Vorjahres-Dritte Konstantin Wedel in die Favoritenrolle. Die Deutschen Berglauf-Meisterschaften werden dieses Jahr zum ersten Mal in Thüringen ausgetragen. Auch die Strecke in Breitungen bringt das eine oder andere Novum mit sich: Mit 13,2 Kilometern war die Distanz bei nationalen Titelkämpfen noch nie so lang und es gab auch noch nie so einen langen Bergab-Abschnitt, über vier Kilometer lang fällt das Gelände ab. "Ich bin gespannt, wie das von den Teilnehmern angenommen wird", sagt DLV-Berglauf-Berater Kurt König. Insgesamt sind 785 Höhenmeter zurückzulegen. Die Deutschen Berglauf-Meisterschaften werden dieses Jahr zum ersten Mal in Thüringen ausgetragen. Auch die Strecke in Breitungen bringt das eine oder andere Novum mit sich: Mit 13,2 Kilometern war die Distanz bei nationalen Titelkämpfen noch nie so lang und es gab auch noch nie so einen langen Bergab-Abschnitt, über vier Kilometer lang fällt das Gelände ab. "Ich bin gespannt, wie das von den Teilnehmern angenommen wird", sagt DLV-Berglauf-Berater Kurt König. Insgesamt sind 785 Höhenmeter zurückzulegen. Mit Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg) steht der frisch gekürte Deutsche Vizemeister über 10 Kilometer in der Meldeliste. Hier geht's weiter zum gesamten Artikel auf leichtathletik.de ...