Zwar knapp geschlagen, aber dennoch deutsche Jahresbestleistung mit 28:10 Minuten

Boch3 Dresden 2020 WilhelmifotoDresden, 8. November 2020 (orv) - Inspiriert von den Halbmarathon Zeiten seiner Teamkollegen, ließ sich knapp drei Stunden später in Dresden auch Simon Boch nicht lumpen. Als Zweiter hinter Sieger Jonas Glans (Schweden/ 28:08min) erzielte er mit 28:10 Minuten nicht nur eine neue deutsche Jahresbestleistung, sondern verbesserte auch den Bayerischen Rekord von Carsten Eich (LAC Quelle Fürth/München) aus dem Jahre 1999 um 12 Sekunden. Geradezu sensationell mutet die Steigerung des noch 19jährigen Teamkollegen Benedikt Brem an. Er steigerte sich um eine weitere Minute auf 30:28 Minuten. Auch die im nächsten Jahr für die LG Telis Finanz startende Anne Spickhoff (LG Göttingen) lief mit 35:55 Minuten neuen Hausrekord.