Zehkampfländerkampf DLV-USABernhausen, 21./22. Juli 2001 - Bericht

Domspitzmilch-Zehnkampfass vervollständigt siegreiches DLV-Mehrkampfteam im Länderkampf gegen die USA mit 7802 Punkten 2001-07-22_lkampf_dlv_usa

Bernhausen, 21./22.7.2001 (orv) - Die deutschen Zehnkämpfer diktierten den Vergleichskampf mit den USA in Bernhausen. Die ersten sechs Plätze gingen an die deutsche Truppe, die von Mike Maczey (8139 Punkte) und Jörg Goedicke (8036) angeführt wurde. Damit war auch das Gesamtergebnis von 39.605 : 36.991 Punkten eine glasklare Angelegenheit für das deutsche Zehnkampf-Team, bei dem noch David Mewes (7820), Stefan Drews (7806) und Florian Schönbeck (7804) in die Teamwertung kamen. Bester US-Boy war David Lemen (7542).

Auch im zweiten diesjährigen Anlauf gelang es Domspitzmilch-Zehnkampfass Florian Schönbeck nicht, die begehrte 8000 Punkte-Schallmauer zu durchbrechen. Nach einem sehr guten Beginn mit 11,26 (100 m), 7,16 (Weit) und 14,51 mit der Kugel patzte der Regensburger erneut in seiner Problemdisziplin Hochsprung und blieb bei der übersprungenen Anfangshöhe von 1,79 hängen. Geschwächt von einer gerade überstandenen Erkältung schloss er den ersten Tag mit mäßigen 50,21 für die Stadionrunde ab. Den zweite Tag begann er mit ebenso verhaltenen 14,91 über die Hürden, ehe er sich mit einem 44er-Diskuswurf wieder einigermaßen aus einem sich anbahnenden Desaster herausziehen konnte und im Stabhochsprung mit 5,15 zur alten Stärke zurückfand. Mit einem Wurf über die 57 Meter (Speer) und einem 1500 m-Lauf im 4:35 er-Bereich reichte es für Florian Schönbeck immerhin noch für die DLV-Mannschaft und zum fünften Einzelplatz.