Deutsche SeniorenmeisterschaftenChemnitz, 11./12. August 2001 - Bericht - Ergebnisse

Medaillen auch für Walter Rosenkranz und Christine Koller Kiefner-Foto - German Hehn

Chemnitz, 11./12. August 2001(orv) - Mit dem letztendlich deutlichen Vorsprung von einer Sekunde konnte German Hehn (LG Domspitz-milch Regensburg) seinen Erfolg bei den deutschen Seniorenmeisterschaften aus dem Jahr 1999 über 1.500 m der M30 in guten 4:00.10 min. wiederholen. Wie vor zwei Jahren musste er sich über 800 m (1:55,80 min.) auch diesmal mit der Silbermedaille zufrieden geben. War er am Freitag dem Läufer der LG Bernkastel Ulrich Kilburg im Endspurt noch unterlegen, so zeigte er am Sonntag über 1.500 m in einem anfangs recht langsamen Rennen seine Kämpferqualitäten und verwies den Bernkasteler diesmal auf Rang zwei. Ein Marathonprogramm absolvierte Christine Koller(SWC 46 Regensburg) in der Altersklasse W 35. Dabei konnte sie über 110 m Hürden (15,61 sec.) die Silbermedaille sowie im Dreisprung mit guten 10,71 m die Bronzemedaille erkämpfen. Ebenso beachtlich sind der 4. Platz im Hochsprung (1,57 m) und Platz 6 im Weitsprung (4,95 m). IhreTeamkollegin Sabine Garatva belegte mit 10,27 m (Kugel) und 29,24 m (Diskus) die Plätze 12 und 14 in der gleichen Altersklasse.Über 10.000 m ging Detlef Taube (LLC Marathon Regensburg) an den Start. In guten 34:31,08 min. wurde er 6. in der Altersklasse M 40. Der Schwandorfer Walter Rosenkranz (LAG) landete mit 13,29 m im Dreisprung der AK 35 auf Platz drei und damit einen Platz vor seinem Teamkollegen Stefan Thurau (13,14 m). Auch der Rodinger Speerwerfer Dr. Alfred Stelzl (LG Domspitzmilch Regensburg) schaffte mit ausgezeichneten 50,25 m in der M 40 als Vierter erneut den Sprung unter Deutschlands beste Oldies.