IOC Präsident Bach verstrickt sich immer mehr in kontroversen Aussagen

München, 2. August 2016 (Kistner/SZ) - Es wurde öfter Mal vernehmlich gegluckst im Raum Samba des Medienzentrums. Thomas Bach hatte bei der ersten Pressekonferenz in Rio bohrende Fragen zu beantworten, zu manchen riefen die Berichterstatter einander vorab die Antwort zu: "No!" Nein sagt der Chef des Internationalen Olympischen Komitees verlässlich - zur Frage, ob die saloppe Abhandlung der Staatsdoping-Affäre in Russland das IOC beschädige, ebenso wie zu der Kernfrage, die ja längst über der Angelegenheit schwebt: Wie eng ist die Freundschaft zu Wladimir Putin, "werden Sie von russischer Seite beeinflusst?" Hier geht's weiter bei der SZ ....