Domspitzmilch Gala Regensburg, 19. Juni 2003 - Vorschau [ Hauptvorschau ]

Gesamte deutsche Spitze bei der WM-Auscheidung im Regensburger Uni-Stadion am Start

2003-06-19_gala-hammer Regensburg, 11. Juni 2003 (orv) - Unmittelbar nach den Halleschen Werfertagen hat Bundestrainer Michael Deyhle sein Aufgebot für den WM-Qualifikationswettbewerb im Hammerwurf der Frauen am 19. Juni bei der Domspitzmilch Gala im Regensburger Uni-Stadion bekanntgegeben. Angeführt wird die Liste von der deutschen Rekordhalterin und letztjährigen deutschen Meisterin Susanne Keil (LG Eintracht Frankfurt), die sich inzwischen mit 71,94 in die Weltklasse katapultiert hat. Die Bronzemedaillengewinnerin von Sydney 2000, Kirsten Klose-Münchow (LG Eintracht Frankfurt), die hier in Regensburg vor drei Jahren mit 68,95 schon einmal deutschen Rekord geworfen hat, möchte ihr den Siebzig-Meter-Coup gerne nachmachen. Teamkollegin Betty Heidler ist inzwischen mit 68,98 die Dritte mit der WM-Norm von 67,50 in der Tasche. Mitmischen möchten natürlich auch die beiden letzjährigen EM-Fahrerinnen, Andrea Bunjes (SV Holtland) und Lokalmatadorin Manuela Priemer (LG Domspitzmilch Regensburg), beide schon mit 67er-Weiten im Gepäck. Vom selben Kaliber ist die Leverkusenerin Simone Mathes, im letzten Jahr immerhin deutsche Vizemeisterin und nur ganz knapp an der EM-Quali gescheitert. Alle wollen natürlich zur WM nach Paris. In der heißen Phase vor den letztendlich entscheidenden deutschen Meisterschaften, Ende Juni in Ulm, müssen die Damen angreifen und die siebzig Metern attackieren. Sicher wird dieser hochkarätige Hammerwurf-Wettbewerb einer der Highlights bei der diesjährigen Domspitzmilch Gala am 19. Juni (Fronleichnam) sein, ein Rekordwurf und vielleicht drei Ergebnisse über siebzig Meter nicht ausgeschlossen.

Foto: Kirsten Klose (LG Eintracht Frankfurt)