Lausitz-MeetingCottbus, 04. Juni 2003 - Bericht

Domspitzmilch-Ass wirft mit 67,26 neuen Landesrekord und verfehlt WM-Norm nur um 24 cm

2003-06-04_cottbus

Cottbus, 4. Juni 2003 (orv) - Beim Cottbuser Lausitz-Meeting warf Domspitzmilch-Hammerwerferin Manuela Priemer als Dritte des Wettbewerbs hinter Rekordhalterin Susanne Keil (LG Eintracht Frankfurt - 69,29) und deren Clubkollegin Betty Heidler (67,64) mit 67,26 einen neuen bayerischen Rekord und verfehlte die Weltmeisterschaftsnorm nur um lächerliche 24 Zentimeter. "In Halle/Saale war ich noch sehr nervös, heute aber war es ein Superwettkampf mit einer persönlichen Bestleistung. Ich habe mich vor allem damit motiviert, dass die Konkurrentinnen im Vorfeld schon weit geworfen haben. Nun hoffe ich, recht bald die restlichen 24 Zentimeter bis zur WM-Norm von 67,50 m zu werfen." Damit zeigte sie allen Skeptikern, dass die Probleme des alten Jahres wohl endgültig überwunden sind und sie nun trotz härtester inländischer Konkurrenz den Kampf um die drei WM-Tickets durchaus erfolgreich bestehen kann. Natürlich freut sie sich nun besonders auf ihr Heimspiel bei der Domspitzmilch Gala am 19. Juni im Regensburger Uni-Stadion. Dort sollen erstmals deutsche Frauenhämmer über die magischen siebzig Meter fliegen und Manuela Priemer ist wild entschlossen, dabei auch mitzumischen.

Foto:

Manuela Priemer (LG Domspitzmilch Regensburg)