Deutsche Straßenlaufmeisterschaften 10 kmSalzgitter, 7. September 2002 - Vorschau

DM über 10 km am Wochenende in Salzgitter / Domspitzmilch-Juniorinnen wollen auf's Treppchen

2002-09-07_dm_10km_vorschau Regensburg, 3. September 2002 (orv) - Als willkommenes Vorbereitungsrennen für die Deutschen Marathonmeisterschaften, Ende des Monats in Berlin, betrachten die Domspitzmilch-Langstrecklerinnen die nationalen Titelkämpfe über 10 km auf der Straße. Im niedersächsischen Salzgitter möchten die Damen natürlich auch wieder auf dem Treppchen stehen. Am ehesten ist dies den Juniorinnen Fakja Hofmann, Eva Karg und Katharina Karl, die sich im Vorjahr schon einmal Bronze erkämpft hatten, sowie den Seniorinnen um Kathi Kaufmann zuzutrauen. Das Frauenteam muss auf seine Beste, Ellen Schöner, aus beruflichen Gründen verzichten. Eine Medaille wäre daher schon eine faustdicke Überraschung. Um solch ein Vorhaben in die Realität umzusetzen, müssen die Topläuferinnen sehr gute Leistungen anbieten. Allen voran Senioren-Weltmeisterin und Flaggschiff Kathi Kaufmann, die mit ihrem diesjährigen 36er-Niveau wieder an alte Zeiten angeschlossen hat, und auch Fakja Hofmann, heuer schon 36:11 als Vierte der Deutschen Juniorenmeisterschaften auf der Bahn gelaufen. Den dritten Mannschaftsplatz werden wohl die frisch gekürte Senioren-Europameisterin Susie Falkenstein und Marathonspezialistin Mikki Hirt mit Tendenz unter 37 Minuten auslaufen. Gelingt dies alles braucht man für den Gewinn der Seniorinnenwertung eigentlich nur noch eine akzeptable Zubringerleistung der dritten Läuferin. Gabi Reindl, 2002 schon 37:55 gelaufen, und Berglaufspezialistin Andrea Scharrer können aber eigentlich viel mehr. In der Einzelwertung der W40 zählt Kathi Kaufmann außerdem zum Favoritenkreis. Bei den Juniorinnen ist vor allem Fakja Hofmann der Sprung unter die besten Sechs zuzutrauen. Eva Karg sollte nicht weit dahinter landen, der Sprung unter die 38-Minuten-Barriere ist zudem überfälllig. Bringt Katharina Karl ihr Rennen zwischen 40:30 und 41 Minuten ins Ziel, ist mehr als nur Bronze im Berteich der Möglichkeiten.