Oberpfzer HalbmarathonmeisterschaftenAmberg, 21. April 2002 - Bericht Ergebnisse

Oberpfalzmeisterin Teilnehmerrekord beim Amberger Halbmarathon / Silke Fersch und SzibiSczlufczyk Bezirksmeister

Mit 410 Finishern feierte der AmbergerHalbmarathon, zugleich Bezirksmeisterschaften der Oberpfalz, einen neuenTeilnehmerrekord. Für die beste Leistung des Tages sorgte dabeiLokalmatadorin Silke Fersch (CIS Amberg), die sich den Titel mit neuerBestmarke von 1:20:30 Stunden sicher vor den Regensburgerinnen AndreaStengel (LG Domspitzmilch Regensburg - 1:23:03) und Constanze Bohnsack (LLCMarathon Regensburg - 1:31:56) holte. Bei den Männern reichten SzibiSczlufczyk (LLC Marathon Regensburg) bei etwas windigen, aber sonst idealenVerhältnissen 1:12:23 zum Einzeltriumph. Platz zwei sicherte sich TriathletMarkus Dippold (TB Weiden - 1:13:46) vor dem Neukirchener Alfred Rahm mit1:13:59. Den Mannschaftstitel holte sich bei den Frauen CIS Amberg mit SilkeFersch, Edith Wiedemann (1:35:10) und Dorle Schobert (1:39:18) mit derGesamtzeit von 4:34:58 vor dem LLC Marathon Regensburg mit 4:48:55. Bei denHerren triumphierte der RSC Neukirchen mit Rahm, Gernot Kranl (1:15:03) undManfred Rubenbauer (1:15:12).Silke Fersch setzte damit ihren eklatanten Formanstieg fort. Bereits am 1.April war sie Dritte des Bozener Marathonlaufes in der Klassezeit von2:49:00 geworden. Auch für die Zweitplatzierte, Andrea Stengel von der LGDomspitzmilch Regensburg, bedeuteten die 1:23:03 eine Steigerung ihrerpersönlichen Bestleistung um fast zwei Minuten.